Gemüsetopf als Bildergeschichte

img_5559Zwiebeln und Knoblauch nicht zu heiss in Olivenöl anbraten.

img_5560etwas Zucker dazugeben und bei kleiner Hitze mindestens 10 Minuten schmurgeln lassen. Dann werden die Zwiebeln leicht süsslich.

img_5563Chili und bunte Paprika

 

Zucchini und Auberginen

img_5566Gehäutete Tomaten. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 10 Minuten stehen lassen, dann löst sich die Haut fast von alleine.

img_5567Jetzt das ganze bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel Flüssigkeit ziehen lassen.img_5568und kleingeschnittene rohe Bohnen unterrühren.

Jetzt kann man, muss man aber nicht, einen Topf Crème Fraîche unterrühren. Was man allerdings muss ist grosszügig mit Za Atar würzen.  Herbes de Provence gehen auch, Thymian und Rosmarin alleine auch und auch Ras al Hanout passt dazu, gibt dem ganzen allerdings dann eine etwas andere Geschmacksrichtung. Ach ja, und Salz natürlich nicht vergessen

img_5572Dazu gabs Nudeln.

Und am nächsten Tag:

gabs das Gemüse (ich hab es etwas mit pürrierten Tomaten verdünnt) mit Thunfisch und Schwertfisch, die ich im Gemüse vorsichtig gegart habe und mit Backofenkartoffeln: Kartoffeln achteln (je nach Kartoffel schälen oder nicht), in Olivenöl wälzen (ist prima für die trockenen Winterhände), salzen und etwas Piment d’Espelettes drauf und bestimmt 40  Minuten  bei 200 Grad in den Ofen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s