Orangenfisch

Und zum Freitag mal wieder Fisch, ein ganz schneller.

Wir brauchen:

Möhren

Butter

wenn man hat und mag etwas Fenchel und/oder Fenchelgrün (letzteres kommt gerade sogar bei mir ganz vorsichtig aus der Erde im Gemüsegarten)

Orangensaft

Zitronensaft

etwas Fischfond

etwas Chili

Salz

Lachsfilets (am besten frische, TK geht auch, meine TK Filets auf den Fotos waren wirklich sehr blass, aber es gab gerade nix Besseres)

rote Linsen

Die Möhren schälen und in Streifen oder Scheiben schneiden, Fenchel entsprechend schneiden, beides zusammen in Butter andünsten (Möhren mögen gerne einen Hauch Zucker dazu), wer mag, den Chili nicht vergessen, mit Orangensaft und Fischfond (aus dem Glas, mach ich auch nicht selber) aufgiessen, köcheln lassen, Fischfilets abwaschen, trocknen, ganz oder in Stücken bei kleinerer Hitze dazu geben, gar ziehen lassen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken, Fenchelgrün (Dill geht auch) dazugeben. Fertig. Die komplette Garzeit beträgt höchstens 20 Minuten und hängt hauptsächlich von der Dicke der Möhren ab, sie können aber durchaus noch etwas Biss haben.

Als Beilage mag ich gerne rote Linsen dazu, dann ist es wirklich eine Art Farborgie in Orange. Nur Vorsicht beim Kochen der roten Linsen, der Übergang von bissfest hin zu Linsenmatsch passiert im Topf innerhalb von kürzester Zeit. Wirklich gut im Auge behalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s