Gewürzketchup, das ultimative

Ich glaube, ich habe, neben dem ultimativen Schokoladenkuchen, kaum ein Rezept so oft weitergegeben, wie dieses, das ich vor ein paar Jahren in der „Beef“ gefunden habe. Da ich noch ein Glas davon habe, gibt es diesmal keine „making of“ Fotos, aber es ist ganz einfach. Ich mache meistens die doppelte Menge, manchmal sogar noch mehr, weil ich den Gästen dann schon mal ein Glas mitgeben „muss“.

Die Zutaten:

30 Gramm frischer Ingwer

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote (können auch zwei sein…)

ein gutes Pfund Tomaten

3 Esslöffel brauner Rohrzucker

100 ml Weissweinessig

1 Lobeerblatt

4 Pimentkörner

2 Stück Sternanis

1 Zimtstange

2 Esslöffel Fenchelsamen

Salz

Pfeffer

20 ml Olivenöl

Ingwer, Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden. Chili kleinschneiden, wer es nicht so scharf mag, lässt die Kerne weg, bei mir bleiben sie drinnen. Tomaten vierteln.

Zucker in einem Topf karamellisieren (vorsicht! karamellisierter Zucker ist erstens sehr, sehr heiss und wird zweitens ganz schnell zu Kohle, wenn man nur mal ganz kurz woanders hinsieht), das oben vorbereitete dazugeben und andünsten lassen.

Mit dem Essig ablöschen, Zitronenschale, Lorbeer, Piment, Sternanis, Zimt, Fenchel und Tomatenmark und Pfeffer und Salz dazugeben und eine halbe Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Dann vom Herd nehmen und mindestens 12 Stunden kühl stellen und ziegen lassen. Zimtstange, Lorbeerblatt und Sternanis rausfischen und zusammen mit dem Olivenöl einmal ordentlich im Mixer pürrieren.

Das Ketchup dann in saubere Gläser füllen. Es hält sich im Kühlschrank mehrere Monate.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s