Hähnchenbrust Caprese

Heute gab’s was schnelles, unkompliziertes zu Mittag:

Für zwei Personen:

2 Hühnerbrüste

1 Packung Mozzarella (darf ruhig der gummiartige Kuhmozzarella sein)

300 ml passierte Tomaten (entweder selbstgemacht mit dem Pürrierstab oder etwa von „Mutti“ aus der Flasche, ich hatte noch ca. eine halbe Flasche übrig, die musste weg, deshalb das Rezept heute)

1 kleine Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote

Gewürze (ich hab wieder mein geliebtes Za atar vom Libanesen aus Hamburg genommen, Kräuter der Provence oder einfach nur Rosmarin und/oder Thymian gehen aber auch)

Salz

Basilikumblätter

Olivenöl

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, eine ofenfeste Pfanne nehmen.

Die kleingeschnittenen Zwiebeln, den Knoblauch und die Chilischote bei mittlerer Temperatur im Olivenöl andünsten, dann in der Pfanne etwas Platz machen, die Temperatur erhöhen und die Hühnerbrüste von beiden Seiten scharf anbraten, die Tomatensauce angiessen, Gewürze und Salz dazu, Tomatensauce aufkochen lassen, den in Scheiben geschnittenen Mozzarella auf das Fleisch legen und das ganze ca. 45 Minuten im Ofen lassen. Fertig.

Dazu passen eigentlich Nudeln mit am besten, bei uns gab es Kartoffelgratin (ich hatte noch diverse Kartoffeln, die dringend weg mussten und Nudeln gab es schon gestern).

Für das Kartoffelgratin pro Person etwa 3 mittelgrosse Kartoffeln schälen und am besten mit der Küchenmaschine in feine Scheiben schneiden (geht aber auch mit einem Messer oder einer Mandoline), etwa zweidrittel der Scheiben einfach durcheinander in eine Auflaufform schichten, mit Pfeffer, Salz,und geriebener Muskatnuss würzen und durchmischen. Dann die restlichen Kartoffelscheiben akkurat fächerförmig, dachziegelförmig oder sonstwie hübsch anordnen, nochmal Pfeffer, Salz und Muskatnuss drauf, etwas geriebenen Käse drüberstreuen, und mit Sahne angiessen, so dass die Sahne etwa auf der Hälfte der Füllhöhe der Kartoffeln stehen würde. Bei 190 Grad mindestens eine Stunde in den Backofen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass es gut schmeckt, wenn man die Hühnerbrüste damit https://henriettekocht.wordpress.com/2017/02/24/olivenkapern-pampe/ bestreicht.

 

Advertisements

1 Kommentar zu „Hähnchenbrust Caprese“

  1. Das gab es bei uns am Freitag! Allerdings für 6 Personen. Alle waren begeistert! Sogar der Freund unseres Sohnes, der nicht unbedingt alles isst, hat seinen Teller brav leer gegessen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s