Rhabarber-Schwein

IMG_6162

Es ist ja zur Zeit beste Rhabarbersaison und da gibt es bei uns immer (wobei mein Rhabarber im Garten leider etwas schwächelt) ein Rezept von Jamie Oliver, das eine Verwendungsmöglichkeit für die säuerlichen Stangen bietet, die mal nicht Kuchen oder Kompott ist.

Für 4 Portionen:

1 grossse Hand voll Salbeiblätter

2 geschälte Knoblauchzehen

Olivenöl,

2 Schweinefilets

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer,

10 scheiben geräucherter Schinken

12 stangen junger Rhabarber

 

Die Hälfte des Salbeis im Mörser zerstossen, Knoblauch dazugeben und zerdrücken, 5 Esslöffel Olivenöl darunter mengen, die Filets damit einreiben und 1 Stunde marinieren (muss nicht unbedingt).

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Rhabarber in fingerlange Stücke schneiden und in einen Bräter geben. Die Filets mit wenig Salz und Pfeffer würzen und mit dem Schinken umwickeln, die Marinade sollte auf den Filets bleiben und das Fleisch auf den Rhabarber legen. Den restlichen Salbei draufstreuen und noch etwas Olivenöl darüber giessen. Das ganze mit Alufolie oder Pergamentpapier bedecken, etwa eine viertel Stunde so im Ofen lassen, dann die Folie entfernen und nochmal etwa 20 Minuten weiter braten lassen. Etwas ruhen lassen, aufschneiden und mit neuen Kartoffeln servieren.

Advertisements

1 Kommentar zu „Rhabarber-Schwein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s