Gazapacho Variation

Heute Mittag bleibt die Küche kalt, da gibt es eine von uns sehr gemochte Variation des spanischen Klassikers, der Gazpacho. Ich nehme:

2 Salatgurken

8 Tomaten

etwas Staudensellerie

etwas Frühlingszwiebeln

eine Chilischote

Salz

Zitronensaft

etwa einen halben Teelöffel Ras al Hanout

und noch etwas gemahlenen Kreuzkümmel

500 ml Kefir

Die festen Zutaten küchenmaschinentauglich vorbereiten und in den Mixer geben, pürrieren, den Kefir dazugeben, würzen, mixen, abschmecken, fertig. Kalt stellen. Dazu, wenn vorhanden, einfach ein paar in Olivenöl knusprig gebratenen Croutons machen (unbedingt dabei bleiben, der Übergang von knusprig hin zu Steinkohle vollzieht sich rasend schnell). Wer mag, kann auch etwas Knoblauch mitbraten.

Wenn man etwas mehr Zeit hat, kann man noch zusätzlich Würfelchen aus Gurke, Tomate und durchaus auch Paprika (kann man auch mit in den Mixer tun) und sogar Serrano Schinken machen und die dann zu der kalten Suppe reichen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s