Keksrezept

DSCN1643

Diesen Post machte ich vor einem Jahr auf facebook, dem ist wenig hinzuzufügen, ausser natürlich eigentlich einem Foto:

keksteig hab ich gerade gemacht: 200 gramm zucker mit dem inneren einer vanilleschote und dem abrieb von zwei zitronen versetzen, zudem eine gute! prise fleur de sel dazu. 400 gramm mehl, 200 gramm gemahlene haselnüsse und 200 gramm gemahlene mandeln zusammen mit zwei eiern und 400 gramm kleingeschnittener butter zügig mit den händen zu einem schönen mürbeteig vermischen. dann habe ich daraus zwei rollen gemacht, diese jeweils in klarsichtfolie gepackt und die ruhen jetzt im kühlschrank. von diesen rollen werde ich dann keks dicke scheiben abschneiden, diese nebeneinander auf meine backbleche legen (darunter ist noch backpapier) und diese dann bei ca. 170 grad umluft pi mal x 10 minuten backen, bis sie fertig sind. vorsicht bei keksen, der backofen muss wirklich penibel unter beobachtung stehen, sie brennen sehr schnell an, aber eifrige lindenstrassen zuschauer kennen das ja noch von mutter beimer…. und wenn die kekse ausgekühlt sind, wird ein teil von ihnen mit einem zuckerguss aus puderzucker, zitronensaft und einem hauch grenadine sirup (dann wird das so schön rosa) bestrichen. man kann natürlich auch noch ganze nüsse/mandeln draufsetzen….

Advertisements

Sommerpause!

IMG_6418

Ich bin jetzt gut zwei Wochen unterwegs und werde aller Voraussicht nach nicht kochen. Euch allen eine gute Zeit, wenn Ihr Anregungen braucht, Yotam Ottolenghi hat tolle Rezepte, Jamie Oliver kocht quick and dirty, seine Rezepte funktionieren meistens und mein Lieblingskochbuch ist immer noch das mit dem roten Löffel von Zabert/Sandmann, das ganz prosaisch Kochen heisst. Bis demnächst.

Das Wochenendmenue

IMG_5715

 

Geplant ist:

 

Viererlei von der Tomate:

Tomaten Tarte Tatin

Tomaten/Mozzarella

Tomaten Granité oder Gazpacho (mal sehen, was es wird)

Minitomaten gefüllt mit Wachtelei.

(Diese Tomatenorgie gibt es deshalb als Vorspeise, weil Lidl zur Zeit sowas von aromatische kleine Strauchtomaten hat, da muss man nicht auf den Hochsommer warten, bis die Tomaten dann vermeintlich besser schmecken, unter der Folie wachsen sie wahrscheinlich dann auch noch, und nachem ich es mehrfach versucht habe, baue ich hier keine Tomaten mehr an, die bleiben klein und grün, bis in den November.)

Als Hauptgericht:

Lammcarré im Gremolatamantel (siehe Foto)

dazu Bohnen und Kartoffeln

und zum Nachtisch:

Mascarponecreme mit Erdbeeren (letztere rochen zumindest schon ziemlich nach Erdbeere, mal sehen)

Noch vor Ostern habe ich vor, das gesamte Menü hier reinzustellen.